Betriebsgruppe

Aus meh als gmues
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Die Betriebsgruppe (BG) trifft als gewählte Vertretung die Genossenschaft Entscheidungen, welche Einzelpersonen beziehungsweise Gruppen nicht selber fällen wollen und initialisiert strategische Entwicklungen. Sie besteht aus mindestens 3 Personen, zusammengesetzt aus den Gartenfachkräften sowie weiteren GenossenschafterInnen. Anzustreben sind nebst den Gartenfachkräften mindestens fünf, maximal acht weitere Personen. Die BG soll die Genossenschaft bestmöglich widerspiegeln, somit auch geschlechtsspezifisch. Die Betriebsgruppe trifft sich so oft es die Geschäfte erfordern, in der Regel alle drei Wochen.

Die BG bewahrt den Überblick über die aktuellen Geschehnisse in der Genossenschaft. Alle AGs und PGs sind via Ansprechpersonen der jeweiligen Gruppen mit einem spezifischen BG-Mitglieder verbunden.

Koordinative Tätigkeiten sind weitgehend in die Koordinations-Gruppe, bestehend hauptsächlich aus Arbeitsgruppen ausgelagert.

Aktuelle BG

Wer BG-interne Rollen BG Link zu Gruppe

(dargestellt bei den jeweiligen Gruppen)

Benjamin Logbuchführung
David
Jörg
Orlando - BG-Sitzungs-Koordination

- GV-Organisation

Rollen der BG

Rollen der BG V02.png


Entscheidungen

Bei meh als gmües werden Entscheidungen anhand des folgenden Musters getroffen. Anzustreben ist die Entscheidungsgewalt zu dezentralisieren und Mitglieder zum Mitentscheiden anzuregen.

Entscheidungsinstanzen Wer entscheidet… …was …finanziell
1 Persönlich so viel wie persönlich wohl
Persönlich nach Beratung mit betroffenen Personen so viel wie persönlich wohl
Gruppe (AG, PG) so viel wie kollektiv in der Gruppe wohl
2 BG was in der 1. Instanz nicht wohl grundsätzlich Beträge ab CHF 1000
BG beraten durch Plenum was in 1. und 2. Instanz nicht wohl
3 GV was in 1. und 2. Instanz nicht wohl und in Plenum nicht möglich, bzw. was die Statuten verlangen. grundsätzlich Beträge ab CHF 10’000


Die BG trifft Entscheidungen auf zweiter Instanz, das bedeutet:

  • Die BG entscheidet, wenn sich Einzelpersonen und Gruppen nicht wohlfühlen die Entscheidung zu treffen
  • Die BG leitet die Entscheidung weiter an ein Plenum oder GV, wenn die BG sich nicht wohlfühlt, die Entscheidung zu treffen oder die Statuten dies verlangen.

Nach Artikel 25 der Statuten ist die Betriebsgruppe beschlussfähig, wenn mindestens zwei Drittel und mindestens 3 ihrer Mitglieder anwesend sind. Ihre Beschlüsse werden durch Konsensentscheid gefasst, die Sitzungen werden protokolliert und gegebenenfalls von den Anwesenden unterzeichnet.

Initialisierung

BG versteht sich als InitialisatorInnen, die Übersicht über zu erledigende Aufgaben bewahren, aber wo möglich AGs oder PGs zur Umsetzung initialisieren und begleiten.

Die BG bestimmt im Zweifelsfall, wie die Genossenschaft gegen Aussen auftritt.

Koordination

Koordinative Tätigkeiten sind aus der BG in die Koordinations-Gruppe (GP), bestehend aus AGs ausgelagert. Dies ermöglicht eine Trennung der Tätigkeiten und ermöglicht Personen in der Koordination mitzuwirken, ohne sich in die BG wählen zu müssen.

Organisation von Plena

Die BG initialisiert regelmässig themaspezifische Plena zur Information, Austausch und Diskussion der Mitglieder.

Die Plena finden planmässig alle 6 Wochen, am Donnerstag von 19:30-21:00 statt und werden frühzeitig kommuniziert.

Wer ist in der BG?

Die BG besteht aus Personen mit Interesse, stellvertretend für die Genossenschaft Entscheidungen zu treffen und strategische Entwicklungen zu initialisieren.

Die BG-Mitglieder erklären sich bereit zum notwendigen Eintrag ins Handelsregister (HR). Die BG-Mitglieder haben Anspruch auf einen geschenkten EAT.

Die Teilnahme in der BG ist grundsätzlich auf ein Jahr begrenzt plus Begleitung im nächsten Jahr. Bei Interesse kann die Teilnahme in der BG auch länger ausgeführt werden.

Die Teilnahme in der BG ermöglicht, Neues zu lernen.

Sitzungen

Die BG trifft sich bei Bedarf, grundsätzlich jedoch wie folgt:

  • Ans.P, Koordinationsgruppen und BG alle 3 Wochen 19:00 - max.19:45
  • BG (Entscheid und Initialisierung) alle 6 Wochen 19:45 - max.21:00
  • Plenum alternierend (6W) 19:30 - max.21:00

Wo möglich sollen Tools wie die Abstimmung im Telegram-Chat genutzt werden, um zeitnahe Entscheidungen abzustimmen.

Aktuelles Organigramm

(in Überarbeitung)

Ressort Kommunikation Community IT Produktion Infrastruktur und Logistik Organisation Genossenschaft Finanzen Mitglieder-verwaltung Personal
Ansprechperson Jana Benjamin David G. Frank Orlando Urs Karin Jörg
Stv. Johanna - David A., Sven - - - Stefanie -
E-Mail-Adresse info@mehalsgmues.ch
david@mehalsgmues.ch
garten@mehalsgmues.ch
orlando@mehalsgmues.ch
buchhaltung@mehalsgmues.ch mitglied@mehalsgmues.ch personal@mehalsgmues.ch
Zuständigkeiten
  • Beantwortung Mitglieder-Anfragen
  • Betreuung info@
  • Kommunikation nach Innen
  • Kommunikation nach Aussen
  • Produktion Werbematerial
  • Medienarbeit ink. Archiv
  • Organisation Plena
  • Koordination Feste von Mitgliedern im Garten
  • Unterhalt/Kauf IT-Infrastruktur
  • Unterhalt/ Entwicklung Einsatz-Plattform (Juntagrico)
  • Unterhalt Website Server
  • Koordination Arbeitseinsätze Garten
  • Koordination Anbauplanung
  • Koordination Ernteplanung
  • Unterhalt Infrastruktur Garten
  • Unterhalt Infrastruktur Depots
  • Organisation Transportlogistik
  • Lebensmittelvorrat im Garten
  • Organisation und Leitung GV
  • Organisation BG-Sitzungen
  • Vertretung mag nach aussen
  • Verhandlungen und Verträge Externe/Partner
  • Versicherung Schadenmeldungen
  • Führung Kasse und Buchhaltung
  • Erstellung und Kontrolle Budget
  • Erstellung Jahresrechnung
  • Aktivierungen und Abschreibungen
  • Steuererklärung
  • Personalkosten und -Versicherungen
  • Beantwortung Fragen zur Mitgliedschaft und Ernteanteilen
  • Aufnahme neuer Mitglieder und Verwaltung Mitglieder-Register
  • Protokoll BG-Sitzungen und GV
  • Archiv
  • Enger Kontakt Gemüsefachkräfte
  • Verträge Personal
  • Anlaufstelle bei internen Konflikten
  • Verwaltung Schlüssel

Aufgaben über das Jahr

Diese Liste von Aufgaben ist noch bei weitem nicht vollständig

Januar

  • Kündigungserinnerung verschicken als separates E-Mail ohne anderen Inhalt an alle Mitglieder mit EAT und zusätzlich im Wochenmail.[1]
  • Mitgliedersuche:
    • Grafische Werbemittel (wie Flyer) gestalten
    • Flyer bestellen
  • Praktikumsstellen ausschreiben
  • Datum für die GV festlegen (üblicherweise im Juni)

Februar

  • Mitgliedersuche
    • Flyer Verteilen, Plakate aufhängen
  • Neumitgliederanlass vorbereiten für Saisonstart

März

  • Neumitglieder über Start informieren (fortlaufend)

April

  • Neumitglieder willkommen heissen
    • Gartenführungen, Götti/Gotte System, ...
  • GV organisieren für Juni

Mai

  • Neumitglieder willkommen heissen - unterjährige EAT, auch in den kommenden Monaten bis Dezember
  • Jan/Feb/März nicht mehr

Juni

  • GV findet statt

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Weitere Infos

Dokumente

  1. Logbuch Eintrag 32